Goldmünzen

Informationen zu Goldmünzen


Auf dieser Seite möchten wir Ihnen eine Auswahl der auf GoldAuktion.de angebotenen, beliebtesten Gold-Anlagemünzen untergliedert in klassische, moderne, deutsche und historische Goldmünzen, vorstellen. Goldmünzen zu Anlagezwecken sind seit einigen Jahren von der Mehrwertsteuer befreit.


Klassische Goldmünzen

Die klassischen Goldmünzen sind die Standard-Anlagemünzen im Goldbereich. Weiterführende Informationen zu klassischen Goldmünzen erhalten Sie auf www.goldseiten.de.

American Buffalo (USA)
Nach dem American Eagle, welcher lediglich zu 91,66% aus Gold besteht, forderte der Markt eine Anlagemünze mir einer 999,9-Freinheit. Dieser Forderung wurde im Juni 2006 nachgekommen und es wurde mit dem "Buffalo" die erste 24-Karat-Goldanlagemünze der USA präsentiert. Das Indianer-Porträt geht hierbei auf drei(!) Persönlichkeiten zurück. Neben dem Porträt sind auch das Prägejahr und das Wort "Liberty" ("Freiheit") ersichtlich. Auf der anderen Seite ist der amerikanische Bison abgebildet. Umgangssprachlich wurden die Bisons zur damaligen Zeit im englischen als Buffalo bezeichnet. Neben dem Bison ist der Nennwert von 50 US$, die Feinheit und das Ursprungsland abgebildet. Die Inschrift "In God we trust" ("Wir vertrauen in Gott") verweist auf den nationalen Wahlspruch. Zu den aktuellen Angeboten...

American Eagle (USA)
Der American Eagle hat seinen Namen von den alten US-Goldmünzen mit der Abbildung eines Adlers (englisch:eagle) aus den Gründerjahren und er besteht lediglich zu 91,66% aus Gold (=22 Karat). Bedingt durch die Legierungsmetalle (5,33% Kupfer und 3% Silber) sieht die Münze leicht dunkel aus, ähnlich dem Krügerrand. Als Motiv ist auf einer Seite die "Liberty" (Freiheitsstatue) und auf der anderen Siete der "Adler im Anflug auf seinen Horst" (Adler = amerikanisches Nationalsymbol) mit dem Nennwert und dem Prägejahr abgebildet. Das Motiv bleibt jährlich gleich. Zu den aktuellen Angeboten...

Britannia (Großbritannien)
Diese Münze besitzt eine Freinheit von 916,66 (22 Karat). Als Legierungsmetall wurde bis 1989 nur Kupfer, danach zu gleichen Teilen Silber und Kupfer verwendet, was zur Folge hat, dass die Färbung der Münze variiert. Das klassische Motiv war zunächst bis zum Jahr 2000 gleichbleibend und zeigt die weibliche Figur "Britannia" in wehendem Gewand mit Helm und Schild. Auf der Rückseite ist das Porträt der Königin Elizabeth II. und der Nennwert abgebildet. Zur Begrüßung des neuen Jahrtausends entschlossen sich die Verantwortlichen zu einem (Teil-)Motivwechsel. In den ungeraden Jahren erscheint nun jeweils ein neues Motiv der Britannia, Jahrgänge mit geraden Zahlen bleiben unverändert. Zu den aktuellen Angeboten...

Krügerrand (Südafrika)
Die bekannteste und auch älteste Anlagemünze der Neuzeit ist der Krügerrand, mit beidseitig gleichbleibendem Motiv. Der Münzname setzt sich aus dem abgebildeten burischen General und späteren Präsidenten von Transvaal Paul Kruger und der südafrikanischen Währung Rand zusammen. Die Rückseite der Münze zeigt eine Springbock-Antilope mit dem Prägejahr und der Größenangabe. Mit einem Gesamtanteil von ca. 50 % ist der Krügerrand Marktführer bei den Anlagemünzen. Zu den aktuellen Angeboten...

Libertad (Mexiko)
Den Libertad gibt es in drei unterschiedlichen Variationen und in zwei Feinheiten (900er und 999er). Markantes Erkennungsmerkmal aller Libertadmünzen ist aber die Siegesgöttin "Libertad“ (zu deutsch: "Freiheit"). Im Hintergrund sind der Berg "Iztaccíhuatl" sowie der Vulkan "Popocatépetl" zu sehen. Auf der Rückseite befindet sich das mexikanische Landeswappen. 1996 erschien die bis heute aktuelle, leicht modifizierte Version des Libertad (Version III). Neben einer Optimierung der Prägetechnik wurde auch das Motiv zum Teil verändert. So steht die Siegesgöttin nun auf einem Sockel, der rechte Arm ist ohne Lorbeerkranz unterhalb des Flügels ausgestreckt und alle Angaben sind in der oberen Hälfte in der Rundform angebracht. Zu den aktuellen Angeboten...

Lunar-Kalender I, 1996 - 2007 (Australien)
Als markantes Erkennungsmerkmal sind die wunderschönen Tiermotive des chinesischen Mondkalenders, die jährlich wechseln, zu nennen. Begonnen wurde im Jahr 1996 mit dem Motiv der Ratte (bzw. der Maus). Auf der Motivseite sind außerdem die Feinheit, die Größenangabe und der Jahrgang zu sehen. Auf der Rückseite ist das gleichbleibende Bildnis von Queen Elizabeth II. mit dem Nennwert abgebildet. Zu den aktuellen Angeboten...

Lunar-Kalender II, ab 2008 (Australien)
Nach dem großen Erfolg der ersten Lunar-Reihe wurde entschieden, die Motivreihe weiterzuführen. Mit dem Prägejahr 2008 erschien die neue Lunar-II-Serie nun mit einem neuen Design und mit anderen Abmaßen (größerer Durchmesser). Als erste Münze erschien das Motiv der Maus, welches oft auch als Ratte bezeichnet wird. 2009 folgte der Ochse (Büffel), 2010 der Tiger, 2011 der Hase und 2012 der Drache. Unterhalb des Motivs ist der Schriftzug "Year of the ..." ("Jahr des ....") sowie das dazugehörige chinesische Schriftzeichen aufgeprägt. Auf der Kehrseite der Münze ist Königin Elizabeth II. zu sehen, sowie der Nennwert, das Prägejahr und die Feinheitsangabe in Höhe von 99,99 %. Zu den aktuellen Angeboten...

Maple Leaf (Kanada)
Sie ist die zweitbeliebteste Anlagemünze nach dem Krügerrand und bezogen auf den Durchmesser die kleinste aller 1-Unzen-Goldmünzen. Diese Münzen waren die ersten Anlagemünzen, die eine Feinheit von 99,9 % aufwiesen. Das Motiv des kanadischen Ahornblattes ist jährlich gleichbleibend. In der Rundschrift werden aufgrund der Zweisprachigkeit Kanadas die numismatischen Daten in Englisch und in Französisch aufgeprägt. Auf der Rückseite sind das Porträt von der englischen Königin Elisabeth II., der Nennwert und das Prägejahr abgebildet. Zu den aktuellen Angeboten...

Nugget/Känguru (Australien)
In Erinnerung an die Goldgräber in Australien, die ihr erstes Gold in Form von Goldklumpen - englisch "Nugget" fanden, erhielt die erste australische Anlagemünze diesen Namen. Allerdings entstand im Laufe der Zeit eine Sondersituation, die bis heute weltweit einzigartig blieb. Die Akzeptanz der Nugget-Motive war relativ gering und so entschloss sich die australische Münzprägeanstalt das Motiv unter Beibehaltung des Münznamens zugunsten des australischen Kängurus (engl.: Kangaroo) zu ändern. Die Abbildungen der Känguru-Motive wechseln jährlich. Die Rückseite ziert die englische Königin Elizabeth II. mit der Nennwertsangabe. Zu den aktuellen Angeboten...

Panda (China)
Auf der Vorderseite ist der vom Aussterben bedrohte und streng geschützte Pandabär mit dem Nennwert und Feinheitsangabe zu sehen, auf der anderen Seite der "Tempel des Himmels" mit dem Prägejahr. Das Motiv des Pandabären wechselte bis 2000 jährlich, 2001 und 2002 war es dann gleich, ab 2003 wechselte es wieder. Die Abbildung des Tempels ist immer gleich, jedoch schwankt die Form des außenliegenden Randes (mit der Schrift). Es gibt 3 Versionen: von 1982-1991, 1992-1999 und 2000-heute. Zu den aktuellen Angeboten...

Wiener Philharmoniker (Österreich)
Bezogen auf einen Durchmesser von 37 mm ist der Philharmoniker die größte 1-Unze-Goldmünze zu Anlagezwecken. Stellvertretend für das weltberühmte Orchester finden sich hier auf der einen Münzseite Instrumente der Wiener Philharmoniker wieder. Auf der anderen Seite sind die Orgel im goldenen Saal des Wiener Musikvereins, der Nennwert, die Feinheit und das Prägejahr zu sehen. Das Motiv der Münze ändert sich nicht, es bleibt jährlich gleich. Zu den aktuellen Angeboten...


Moderne Goldmünzen

In den letzten Jahrzehnten sind außerdem unzählige weitere Goldmünzen auf den Markt gekommen. Die beliebtesten sollen hier augeführt werden. Weiterführende Informationen zu modernen Goldmünzen erhalten Sie hier.

Angel (Insel Man)
Der "Angel" stellte die erste offizielle Gold-Anlagemünze der Insel Man dar. Das Motiv mit dem Erzengel Michael, der mit einer Lanze einen Drachen tötet, ist im Grunde genommen gleichbleibend, weist allerdings einige kleinere Abweichungen auf. Unterhalb des Erzengels ist die Feingewichtsangabe in Unzen und die Wertangabe in Angel aufgeprägt. Die Rückseite ziert die Büste Elisabeths mit der Umschrift "Isle of Man Elizabeth II" und der Jahreszahl. Zu den aktuellen Angeboten...

Andorra Eagle (Andorra)
Es handelt sich hier um eine Anlagemünze aus Andorra, welche mit einem Nennwert von 2, 5, 10, 25, 50 und 100 Diners herausgegeben wird. Hierbei handelt es sich um eine Kunstwährung. Auf einer Seite der Münze ist ein Adler mit gespreizten Flügeln zu sehen, welcher auf einem Felsen sitzt. Auf der anderen Seite befindet sich das viergeteilte andorranische Wappen mit Mitra und dem Bischofsstab des Bischofs vor Urgell. Außerdem sind zwei Kühe sowie drei bzw. vier Pfähle abgebildet. Hersteller ist das Bayrische Hauptmünzamt München. Zu den aktuellen Angeboten...

Bicentenario (Mexiko)
Vorgänger des Bicentenario ist der Centenario. Dieser ist die traditionsreichste mexikanische Münze und wurde seit der Erstauflage im Jahre 1921 millionenfach geprägt. 2010 wurde in Mexiko ein Doppeljubiläum gefeiert. Anlass waren die 200-jährige Unabhängigkeit und das 100-jährige Jubiläum der mexikanischen Revolution. Zu Ehren dieser Feierlichkeiten wurde der Bicentenario 2010 aufgelegt, welcher eine Neugestaltung des Centenario darstellt. Der Bicentenario nimmt sogar eine Sonderstellung unter den Goldmünzen ein, da das Unzengewicht ungewöhnliche 1,2 Unzen Gold beträgt. Abgebildet ist auf der Vorderseite der Münze die Siegesgöttin in neuer Gestaltung als Symbol des mexikanischen Freiheitskampfes. Auf der Rückseite sieht man das mexikanische Nationalwappen. Zu den aktuellen Angeboten...

Cats (Insel Man)
Im Gegensatz zum vorgenannten Angel handelt es sich bei der Cat-Serie um 24-Karat-Goldmünzen, d. h. sie weisen eine Feinheit von 99,99 % auf. Das Katzenmotiv wechselt jährlich. Das erste Motiv zeigt eine "Manx"-Katze, gefolgt von weiteren Katzenarten (Perser-, Straßen-, Norweger-Katze, etc.). Unterhalb des Motives ist die Wertangabe in Crown und das Feingewicht in Unzen angegeben. Zu den aktuellen Angeboten...

Cook Islands "Schiff"
Im Jahre 2009 wurde von den Cook-Inseln das erste mal eine Goldmünze herausgebracht. Auf der Vorderseite ist das in der ganzen Welt bekannte dreimastige Segelschiff mit den Namen Bounty abgebildet. Mit diesem Schiff kam im Jahre 1789 Kapitän William Bligh mit seiner Mannschaft zu den Cookinseln. Auf der anderen Seite befindet sich das Porträt der Englischen Königin Queen Elisabeth II. Zu den aktuellen Angeboten...

Elefant (Somalia)
Die Goldmünze "Elefant" wurde als Goldversion des African Wildlife in Silber, welcher seit 2004 geprägt wird, erstmals 2010 herausgegeben. Sie hat ihren Namen durch den darauf abgebildeten Elefanten erhalten. Es wird auch hier wie bei der Silbervariante jährlich wechselnde Elefanten-Motive geben. Auf der Rückseite der Münze ist das Wappen der Republik Somalia, die Jahreszahl sowie die Aufschrift "1.000 Shillings" zu sehen. Zu den aktuellen Angeboten...

Kiwi (Neuseeland)
2004 kam die erste goldene Münze mit dem Namen Kiwi auf den Markt. Der Namensgeber ist natürlich das neuseeländische Wappentier. Das Motiv der Münze wechselt jährlich und stimmt mit denen der Silbervarianten überein. In dieser Hinsicht ist der Kiwi also ähnlich wie der chinesiche Panda oder der australische Känguru. Zu den aktuellen Angeboten...

Mounted Police (Kanada)
Bei dieser Münze handelt es sich um eine Sonderprägung in limitierter Auflage, nämlich der 200-Dollar-Maple Leaf mit dem berittenen Polizisten der Royal Canadian Mounted Police hoch zu Ross. Diese Sonderprägungen des Maple Leaf erscheinen in unregelmäßigen Abständen und besitzen die höchste Reinheit von 999,99er Gold. Auf der Rückseite ist Queen Elisabeth II. abgebildet. Zu den aktuellen Angeboten...

Prä-Kolumbien-Serie (Mexiko)
Zum 500-jährigen Jubiläum der Entdeckung des amerikanischen Kontinents wurde zwischen 1994 und 1999 eine umfangreiche präkolumbianische Münzreihe veröffentlicht. Diese Reihe beinhaltet sechs Unterserien, welche den verschiedenen Völkern des Landes gewidmet sind. Diese sechs Unterserien sind die Colección Azteca, die Colección del Centro de Veracruz, die Colección Maya, die Colección Olmeca, die Colección Teotihuacana sowie die Colección Tolteca. Jede dieser Unterserien zeigt in ihren Münzmotiven zentrale historische Elemente wie zum Beispiel zentrale Bauwerke, Statuen, Götter, Fabelwesen oder historisch bedeutsame Inschriften. Außerdem besteht jede dieser Unterserien aus sechs unterschiedlichen Motiven. Hierbei ist eine Münze in Gold und fünf in Silber erhältlich. Die Münzen sind dann wiederum je nach Motiv in unterschiedlichen Münzgrößen erhältlich. Zu den aktuellen Angeboten...

Rand (Südafrika)
1961 - 1983 wurden in Südafrika Rand-Goldmünzen mit dem Nennwert 1 Rand und 2 Rand geprägt. Die Münzen haben eine Feinheit von 22 Karat. Das Münzmotiv war jährlich gleichbleibend. Es zeigt einerseits das Porträt von Jan van Riebeeck, dem ehemaligen ersten Verwalter der Kapstadter Ostindischen Kompanie, umgeben von dem Schriftzug "Eendrag Maak Mag - Unity is Strength". Andererseits ist wie beim Krügerrand das Südafrikanische Wappentier Springbock abgebildet mit der Umschrift "Suid-Afrika 1962 South-Africa". Die 1-Rand-Ausgabe unterscheidet sich zur 2-Rand-Ausgabe lediglich im geringen Nominal und in einem versetzten Schriftzug. Zu den aktuellen Angeboten...

Tscherwonetz, 10 Rubel (Russland)
Der Tscherwonetz ist eine russische Goldmünze, welche seit dem Jahr 1923, mit einigen Pausen bis hin zum Jahr 1982 geprägt wurde. Sie hat einen Feingehalt von 900/1000. Frei übersetzt bedeutet Tscherwonetz rote Münze. Dies ist auf die Kupferlegierung der Münze zurückzuführen. Das Motiv wurde während der gesamten Prägezeit beibehalten. Auf der Vorderseite ist ein Bauer abgebildet, welcher gerade die Saat ausbringt. Im Hintergrund befinden sich Fabriken mit rauchenden Schloten sowie ein Pflug. Außerdem ist auf dieser Seite auch das Prägejahr vermerkt. Auf der Rückseite ist ein Hammer zu sehen, welcher von Ähren umschlossen wird. Im Halbkreis um dieses Wappen steht übersetzt "Proletarier aller Länder, vereinigt euch!". Je nach Prägejahr befindet sich auf der Rückseite außerdem die Inschrift CCCP und PCOCP. Zu den aktuellen Angeboten...


Deutsche Goldmünzen

Auch in Deutschland werden seit dem Jahr 2001 Goldmünzen herausgegeben. Diese sollen hier vorgestellt werden. Weiterführende Informationen zu deutschen Goldmünzen erhalten Sie hier.

1 Deutsche Mark
Im Sommer 2001 wurde die erste und zugleich letzte DM-Goldmünze der Bundesrepublik Deutschland hergestellt. Dies geschah in einer Auflagenstärke von genau 1 Million und in 5 verschiedenen Münzprägeorten, nämlich Berlin (A), München (D), Hamburg (J), Stuttgart (F), Karlsruhe (G). Es wurden jeweils 200.000 Stück hergestellt. Mit ca. 12 g ist die Goldmünze erheblich schwerer, als das Original. Der offizielle Ausgabepreis lag bei 250,00 DM. Die Münze ist entsprechend der Originalmünze gestaltet. Es gibt allerdings einen kleinen Unterschied und zwar die geänderte Umschrift „Deutsche Bundesbank“ auf der Rückseite. Zu den aktuellen Angeboten...

20-Euro-Serie Deutscher Wald
2011 war das Internationale Jahr des Waldes. Auf Grund dessen beschloss das Bundesministerium für Finanzen von 2010 bis 2015 eine insgesamt sechsteilige 20-Euro-Goldmünzenserie "Deutscher Wald" herauszugeben. Die Münzen bestehen aus 999,99er Feingold. Die Wertseite aller Münzen ist gleich. Der Bundesadler ist darauf abgebildet umringt von 12 Sternen. Außerdem ist die Aufschrift "BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND" mit Ausgabejahr, der Nominalwert "20 EURO" und das Kürzel der Prägestätte zu sehen. Die Motivseiten zeigen die Blätter bzw. Zweige der beliebtesten deutschen Bäume, darüber die Bezeichnung der Serie und darunter den deutschen Namen des Baumes. Zu den aktuellen Angeboten...

100 Euro
Zunächst erschien anlässlich der Währungsunion 2002 eine 100 Euro-Gedenkmünze. Nach dem großen Erfolg dieser und der 1-DM-Münze gibt es nun seit 2003 eine neue Reihe unter dem Motto "Weltkulturerbe-Städte" der UNESCO. Hierzu gehören folgende Münzen: 2003 Stadt Quedlinburg, 2004 Stadt Bamberg, 2006 Stadt Weimar, 2007 Stadt Lübeck, 2008 Stadt Goslar, 2009 Stadt Trier, 2010 Stadt Würzburg, 2011 Wartburg/Eisenach. Zusätzlich wurde diese Motivreihe im Jahre 2005 ausgesetzt und anlässlich der Fußball-WM 2006 in Deutschland eine 100 Euro-Münze bezüglich dieses Themas herausgegeben. Zu den aktuellen Angeboten...

200 Euro
Neben der 100 Euro-Gedenkmünze wurde ebenfalls zur Währungsunion eine 200 Euro-Gedenkmünze ausgegeben. Die 200-€-Münze wurde in einer Auflage von 100.000 Exemplaren, die 100-€-Münze dagegen mit 500.000 Exemplaren geprägt. Zu den aktuellen Angeboten...


Historische Münzen

Vor den modernen Anlagemünzen gab es bereits eine Vielzahl von Münzen, die diesen als Vorbild dienten. Sie stammen meist aus der Zeit des Goldstandards und sind über 100 Jahre alt. Damals wurden sie in Massen geprägt. Hier sollen lediglich die bekanntesten unter ihnen aufgezählt werden. Weiterführende Informationen zu historischen Goldmünzen erhalten Sie hier.

20 Mark (Preußen, Deutsches Reich)
Die Porträtseite zeigt jeweils einen der drei deutschen Kaiser. Auf der anderen Seite ist das Staatswappen zu sehen, der Nennwert und das Prägedatum. Besonders interessant ist u.a. das Prägejahr 1888. Nur 99 Tage nachdem Kaiser Friedrich III. im Jahre 1888 von seinem Vater Wilhelm I. den Thron übernommen hatte, verstarb er an einem Krebsleiden. Daraufhin wurde Wilhelm II. letzter deutscher Kaiser. Es entstand so eine einzigartige numismatisch-historische Situation, denn in diesem einen Jahr mussten 3 Münzen mit 3 verschiedenen Kaisern geprägt werden. Zu den aktuellen Angeboten...

Dukaten (Österreich)
Erstmals wurden Dukaten 1284 in Venedig geprägt. Mit den heute verwendeten Darstellungen des Kaisers und des Doppeladlers gab es sie erst ab 1872. Die Nachprägungen tragen alle als Prägedatum 1915, dem Jahr, in dem sie zuletzt amtlich geprägt wurden. Das Motiv der Münzen ist identisch und zeigt das Porträt von Kaiser Franz Joseph I. (1848-1916). Auf der anderen Seite ist das österreichische Staatswappen zu sehen und nur bei dem großen Dukaten ist unterhalb des Wappens für die Münzgröße in Klammern stehend: "(4)" abgebildet. Zu den aktuellen Angeboten...

Gulden (Österreich)
Als Goldanlagemünzen eignen sich am besten die so genannten "Handelsgoldmünzen", welche einen geringen Aufschlag zum aktuellen Goldpreis besitzen. Diese Münzen sind Nachprägungen und tragen alle als Prägedatum 1892, das Jahr, in dem sie zuletzt amtlich geprägt wurden. Die Motive sind identisch, mit Ausnahme der Nennwertangabe, die jeweils in Florin (Fl) und Franc (Fr) erfolgte. Auf der Porträt-Seite befindet sich Kaiser Franz Joseph I. (1848-1916), auf der anderen das österreichische Staatswappen mit zwei Nennwertangaben. Zu den aktuellen Angeboten...

Helvetia (Schweiz)
Die Frauengestalt "Helvetia" ist bis heute auf schweizerischen Münzen und Briefmarken abgebildet und spielt in politischen und patriotischen Darstellungen eine wichtige Rolle. Kurz vor dem 2. Weltkrieg kam es zu einer Namensänderung der Helvetia-Münze in den Namen "Vreneli". Der ursächliche Grund ist allerdings im Nachhinein nicht mehr feststellbar. Heute werden alle drei schweizerischen Goldmünzen, die von 1897-1949 als "Helvetia" geprägt wurden, mit "Vreneli" bezeichnet, die vor 1897 geprägten Helvetia behielten ihren ursprünglichen Namen. Auf der Vorderseite zeigt die Münze das Porträt der Helvetia. Auf der anderen Seite sind das Schweizer Wappen umgeben von einer Art Lorbeerkranz, die Währung und die Jahreszahl zu sehen. Zu den aktuellen Angeboten...

Kronen (Österreich)
Vor allem eignen sich auch hier als Goldanlagemünzen die Nachprägungen (Handelsgoldmünzen), die einen geringen Aufschlag zum aktuellen Goldpreis besitzen. Geprägt wurde die 10-Kronen-Münze mit dem Prägedatum 1912 bis 1992, das 20-Kronen-Stück bis 1989 bzw. das 100-Kronen-Exemplar bis 1988, jeweils mit gleichem Motiv. Eine Seite der Münze zeigt das Porträt von Kaiser Franz Joseph I. (1848-1916), die andere das österreichische Staatswappen mit Nennwertangabe. Zu den aktuellen Angeboten...

Pesos (Mexiko)
Den Pesos könnte man als Vorgänger des mexikanischen Gold-Libertad bezeichnen. Die Münze besteht zu 90% aus Gold, der Rest ist Kupfer. Besonders charakteristisch sind die unterschiedlichen Motive teils beider Seiten. Zu den aktuellen Angeboten...

Sovereign (Großbritannien)
Der Sovereign wurde erstmals 1816 unter Königin Victoria in London geprägt und besteht aus 22 Karat Gold. Als Motiv wurde meist der heilige Georg zu Pferd im Kampf gegen einen Drachen verwendet. Allerdings wurde zeitweise auch nur das köngliche Wappen verwendet. Auf der anderen Münzseite ist stets das Porträt des jeweiligen Throninhabers zu sehen. Die Sovereign-Münze wurde nicht in jedem Jahr geprägt. Es gab teilweise sogar Aussetzer von 10 und mehr Jahren. Zu den aktuellen Angeboten...

Vreneli (Schweiz)
Im Bereich des Vreneli gibt es eine 10-Franken-Münze, eine 20-Franken-Münze und eine 100-Franken-Münze. Die Vorderseite der 20-Franken-Münze zeigt eine nach links gerichtete Frauenbüste, das Haar in einen Zopf gebunden und das Kleid mit Edelweißen bestickt vor einem Berghintergrund. Oberhalb ist der Schriftzug "Helvetia" und am Rand unten rechts vertieft der Name des Künstlers "F. Landry" zu sehen. Auf der Rückseite sind das Schweizer Wappen, die Währung, die Jahrzahl und das Münzzeichen B (Perlkreis) abgebildet. Das 10-Franken-Vreneli-Stück ist nur halb so groß und optisch unterscheidet sich die Vorderseite der Münze nur in Kleinigkeiten. Auf der Rückseite sind Währung und Jahreszahl mittig angeordnet. Darüber befindet sich das Schweizer Kreuz mit Strahlenkranz, unten der Rundung zwei einander umschlingende Alpenrosen und Enzianblütenzweige und darunter das Münzzeichen "B" (Perlkreis). Vom Aussehen ist nun die 100-Vreneli-Goldmünze identisch mit der 10-Vreneli-Münze. Unterschiede gibt es lediglich in der Größe, der aufgeprägten Währung und der Randschrift: "DOMINUS PROVIDEBIT" (Der Herr wird vorsorgen). Zu den aktuellen Angeboten...