Silberbarren

Informationen zu Silberbarren


Silberbarren werden ebenso wie Goldbarren von verschiedenen Prägeanstalten oder im Auftrag von Banken hergestellt. Sie werden aus 999er Feinsilber hergestellt. Kleinere Silberbarren bis 100 g werden meist geprägt, grössere Silberbarren von 250 g bis 15 kg werden in der Regel standardmäßig klassisch gegossen und mit Herstellerlogo, Gewicht und Reinheitsangaben versehen.

Im Nachfolgenden soll ein Überblick geschaffen werden, über die bekanntesten Silberbarren-Produzenten:


Degussa
Die 1.000-g-Gewichtseinheit war hier in Silber die gängigste Barrenform. Darüber hinaus erfreuten sich unter Insidern 5-kg-Barren großer Beliebtheit. Aufgrund des relativ niedrigen Materialpreises kam es bei den Barren bis 100 g zu vielen Auftragsprägungen (von Firmen, Städten, Vereinen, etc.), bei denen auf der Unterseite ein Motiv aufgeprägt wurde. Da es für solche Motivbarren (analog Goldbarren) keine Statistiken oder einen florierenden Markt gab und gibt, fallen Rückkäufe meist dem Schmelztiegel zum Opfer. Die Feinheit betrug grundsätzlich "999". Die Silberbarren wurden von 5 g bis 100 g in gepägter Barrenform hergestellt, von 250 g bis 5.000 g in gegossener Barrenform. Die "Degussa"-Barren sind in Deutschland noch sehr bekannt und weit verbreitet, sie werden jedoch nicht mehr hergestellt. Zu den aktuellen Angeboten...

Heraeus

Der "Heraeus"-Schriftzug, das Wort "Feinsilber", die Feinheitsangabe "999", das Firmenlogo und die Gewichtsangabe in Gramm sind auf allen Silberbarren ersichtlich. Es werden Größen ab 250 g in gegossener Form hergestellt und ab 1.000 g mit einer Produktionsnummer versehen. Die blanko Rückseite der geprägten Barren (bis 100 g) nutzen viele Firmen als Werbemedium und gaben Sonderprägungen in Auftrag. So entstanden, vergleichbar mit anderen Barrenproduzenten, unzählige Motive. Zu den aktuellen Angeboten...


Metalor (CH)

Zur Produktpalette gehören hier neben Goldbarren auch Silber-, Platin- und Palladiumbarren. Die Barren werden von der Division Refining in Marin hergestellt und an Banken, Finanzinstitute, andere Divisionen von Metalor und Industrieabnehmer geliefert. Die Metalor-Barren sind in allen gängigen Größen verfügbar und können auf besonderen Wunsch auch in Sondergrößen und mit Firmenlogo hergestellt werden. Bis zu einer Größe von 250 g sind die Barren gestanzt, ab 500 g werden sie gegossen. Zu den aktuellen Angeboten...


Pamp (CH)

Die Gold- und Silberbarren von 250 g bis 1.000 g werden in gegossener Form hergestellt. Analog der geprägten Version werden die gleichen Angaben auf der Oberseite eingestanzt. Große Barren mit einem Gewicht von 1.000 g besitzen zudem eine Produktionsnummer. Die Unterseite der Barren ist blanko. Für die weltweiten Absatzmärkte produziert PAMP auch andere Gewichteinheiten und Barrenformen. Zu den aktuellen Angeboten...


Umicore
Der Name "Umicore" (ex Degussa) ist aktuell noch etwas unbekannt, die Barren sind aber am leichtesten erhältlich. Bei Silber ist die 1.000-g-Gewichtseinheit die gängigste Barrenform. Darüber hinaus erfreuen sich die 5-kg-Barren unter Insidern großer Beliebtheit. Aufgrund des relativ niedrigen Materialpreises kommt es bei den geprägten Barren bis 100 g zu Auftragsprägungen ebenso wie unter dem früheren Namen Degussa. Auf der oberen Seite ist der "Umicore"-Name und das Logo, die Feinheit von "999" und die Gewichtsangabe abgebildet. Die Silberbarren werden von 5 g bis 100 g in geprägter Barrenform hergestellt, von 250 g bis 5.000 g in gegossener Barrenform. Zu den aktuellen Angeboten...


Produzenten, die außerdem neben Goldbarren auch Silberbarren im Sortiment haben, sind Valcambi (CH) und Argor-Heraeus (CH).
Zu den aktuellen Angeboten für Silberbarren von Argor-Heraeus...
Zu den aktuellen Angeboten für Silberbarren von Valcambi...

Weiterführende Informationen zu Silberbarren erhalten Sie auf www.goldseiten.de. Zusätzliche Angaben zu den einzelnen Herstellern von Silberbarren finden Sie hier.